Was kostet eine Hausrenovierung?

Innerhalb einer Renovierung gibt es einige Faktoren, welche Kosten verursachen. Daraus entstehen aber selbstverständlich auch unnötige Kosten. Zugleich ist eine Hausrenovierung auch nicht immer einfach. In diesem Artikel erfahren Sie, wie hierbei in der Schweiz eine Renovierung zu handhaben ist.

Ob früher oder später — jedes Haus benötigt ab einem gewissen Punkt eine Renovierung. Nur so kann die Immobilie immerhin auch seinen Wert beibehalten oder sogar erhöhen. Zu einer Renovierung gehört entsprechend auch eine Planung, worüber ein Überblick resultiert.

Diese Ausgaben sind bei einer Renovierung Standard

Innerhalb dessen ergeben sich kosten, die vorhergesagt werden können. Diese Kosten hat demnach jeder, der sein Haus oder seine Wohnung renovieren möchte.

Komplett- oder Teilrenovierung?

Handelt es sich um eine Komplettrenovierung oder Teilrenovierung? Diese Frage sollte zuerst geklärt werden. Bei einer Komplettrenovierung (oder Totalrenovierung genannt) wird auch die Bausubstanz der Immobilie erneuert oder überarbeitet. Entsprechend fallen auch die Kosten aus.

Wenn sich die Renovierung stattdessen nur auf einen Gebäudeteil beschränkt, dass sind die Kosten entsprechend geringer. Hierbei gibt es dann aber wiederum einige Faktoren. Jedes Gebäudeteil hat seine eigene Lebenserwartung. Eher günstiger sind Heizung, Küche, Bodenheizung oder Elektro und entsprechend teurer sind Dach, Fenster, Außentüren und Badezimmer.

Kostenrichtwerte bei einer Renovierung

Kostenrichtwerte helfen bei einer Erstorientierung, ganz gleich, um welche Art es sich bei diesem Objekt handelt. Die folgenden Richtwerte beziehen sich auf ein Einfamilienhaus, wie man es in der Schweiz eben kennt. Ein Estrichboden liegt bei bis zu 10.000 CHF — also bis zu 150 CHF pro m2). Eine Fassade kann dagegen schon 75.000 CHF kosten, also bis zu 250 CHF pro m2.

Der Austausch von Fenstern liegt je nach Hersteller und Monteur bei 12.500 CHF bis 25.000 CHF (circa 650 bis 1.000 CHF pro m2). Das Warmwasser mit Solaranlage liegt bei etwa 11.000 CHF, wogegen der Einbau einer neuen Heizung bei etwa 45.000 CHF liegt.

Wünsche bei Erneuerungen

Wenn das Haus oder die Wohnung für den eigenen Bedarf angepasst wird, dann ergeben sich hieraus individuelle Kosten, die teilweise etwas höher liegen. Vermieter dagegen bevorzugen eher günstigere Teil, damit die Rendite aus den Mieteinnahmen höher liegt.

Zu den Wünschen für eigene Erneuerungen zählen unter anderem Materialien, Dach, Farben oder Vergrößerung/Verkleinerung von Räumen. 

Mit Experten Kosten vermeiden

Durch die Planung ist bereits eine Übersicht erstellt worden. Diese kann aber noch ergänzt werden. Ein Experte, welcher sich zum Beispiel auf Altbau-Technik spezialisiert hat, kann dabei helfen und somit weitere — und unnötige — Kosten ersparen.

Checkliste: Renovierung in der Schweiz

Für die Renovierung des Eigenheims ist mehr notwendig, als ein bisschen Farbe. Es bedarf auch Werkzeug und viele Helfer mit ausreichend Kompetenz im jeweiligen Bereich. Sonst kann aus der Hausrenovierung eher eine Katastrophe werden.

Zum Streichen: Das benötigt der Maler

Diese Checkliste bezieht sich auf den malernden Heimwerker. Die nachfolgenden Utensilien sind für einen Maler das A und O, allerdings kann die Einkaufsliste je nach Vorlieben des Malers erweitert werden.

  • Malerflies als Schutz für den Boden
  • Malerkrepp (oder ähnliches) für Türumrandungen, Lichtschalter, …
  • Abdeckpapier/-folie für Regale, Möbel, Heizkörper, Fenster, …
  • Eimer mit warmes Wasser und einem handelsüblichen Lappen
  • Profi-Rührstab zum Einspannen 
  • Pinsel und Rollen (idealerweise Fachpinsel für exakte Linien)
  • Eimer oder Farbschale zum Aufnehmen und Anrühren von Farbe
  • Leiter und Tritt (Über-Kopf-Arbeiten unbedingt vermeiden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.